eine Woche in “Big Apple”. Teil 1

Eine Woche New York spielten wir uns mit zwei anderen Paaren am Kartentisch zusammen. Hotel und Flug wurden im Internet gebucht.

“I wanna wake up in the city, that doesn’t sleep”.

(Ich möchte in der Stadt aufwachen, die nicht schläft.)

“If I can make it there, I’d make it anywhere”.

(Wenn ich es dort schaffe, schaffe ich es überall)     - Frank Sinatra -

Diese City ist ein Schmelztiegel vieler Nationen. Jeder will sein Glück versuchen, aber nicht viele schaffen es. Hier ist die Welthauptstadt des Geldes und der Leuchtreklamen. Der New Yorker ist weltoffen, freundlich und sehr hilfsbereit, das haben wir selbst erlebt. Zwei Dinge gibt es hier kostenlos, eine Fahrt auf der Staten Island Ferry, und die Besichtigung der Börse. Erzählt sei noch, dass wir die Ausläufer des Hurricane-Floyd mitbekamen und die damals tobende Moskitoplage. Hotel: Günstig und zentral im Chelsea-Savoy 23th ST / 7th AV.

Kommt nun mit auf unsere Stadtrundfahrt, und nehmt anschließend an einem Hubschrauber - Rundflug teil.

Die UNO, eins der wichtigsten Gebäude in NY

Die “alte Frau Liberty”

Empire State Building

Das “ Bügeleisen - Gebäude”

Die Stadt macht müde.

Parkplatzprobleme?

Oberster Gerichtshof

Häuser zu hoch - oder Kirchen zu klein?

Jung, dynamisch - erfolglos?

Manchmal ist hier nicht nur der Bulle los, sondern auch der “Bär” !

                       Die Einen so,..........................................................................die Anderen so.

Daimler - Chrysler - Building

Eingangsportal im Empire State Building

Shoppen macht hungrig,                                                   wo gibt’s denn hier was zwischen die Zähne ?

Bei China-Mummy in Chinatown

Wieder ein Fest in “Little - Italy”

Auf der nächsten Seite geht’s weiter...

Auf der Fähre nach Staten Island

Ein Pylon der Brooklyn-Bridge

Die Spitze des “Imperiums”

Der Broadway von oben

Times Square

New York Reisebericht

 

 

 

 

 

Startseite