Teneriffa Reisebericht

Diesmal war es keine grosse Rundreise mit Bus oder per Schiff. Wir wollten mal einen Badeurlaub zum Relaxen machen. Trotzdem sollten Angebote für Tagesausflüge vorhanden sein, falls es einem zu langweilig wird am Strand oder Pool. Da machten wir mit Teneriffa einen Glücksgriff, denn nach der ersten Woche kam schon Langeweile auf. Obwohl wir zum Zeitpunkt der Fussball-WM hier waren und die Spanier im Turnier einen Durchmarsch machten. Die Laune bei den Einheimischen war also immer sehr gut.

Wir buchten drei Tagesausflüge, die uns zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel bringen sollten. Die Ausflugsprospekte haben nicht übertrieben, denn jeder Ausflug für sich war ein grosses Erlebnis.

Der Erste war eine grosse Inselrundfahrt in Jeeps, wo wir die unterschiedlichsten Landschaften zu sehen bekamen.   Vom Flachland mit Bananenplantagen über kulturell wertvolle Städte mit historischen Bauwerken bis zum Zenit der  Insel, dem höchsten Berg Spaniens, dem Pico del Teide.

Der Zweite führte uns zum Loro Parque, der mit vielen Attraktionen gespickte Freizeitpark besitzt die weltgrösste Papageiensammlung, eine antarktische Pinguinwelt und eine Schwertwalgruppe (auch bekannt als Orcas).

Der dritte Ausflug war ein Höhepunkt des Urlaubs, wir machten eine Walwatching-Tour mit 100 % Erfolgsaussicht.   Die Pilot -oder Grindwale kamen bis ca. 3 Meter ans Boot. Zum Abschluss gab es auf dem Boot eine Paella und wir konnten in einer einsamen Bucht im Atlantik schwimmen.

Loro Park Killerwal
Walwatching im Atlantik

 

Fotos rund um unser Hotel Ibero-Star an der Costa Adeje.

 

Teneriffa Rund fahrt und Ausflug

Tagesausflug

Delfine und Orkas

Wale fast zum Anfassen

 

 

 

Startseite