Südafrika Reisebericht, das Land zwischen zwei Ozeanen.

Nach einer Woche relaxen in Namibia.

Als wir hier landeten dachten wir, der Pilot wäre alkoholisiert. Irrtum: Es war Sturm angesagt, der fast die ganze Woche anhielt. Vom Flughafenterminal fetzte er sogar ein Stück Vordach weg. Wir hatten also immer klare Sicht und die Temperaturen lagen bei 25 Grad. Untergebracht waren wir in einem kleinen und netten Gästehaus, direkt am Tafelberg. Aus der Küche sahen wir auf den Berg, und aus dem Frühstücksraum auf die Waterfront.

Von hier aus unternahmen wir Tagestouren.

Stadtbesichtigung mit Waterfront und Seilbahnfahrt auf den Tafelberg.

Bloubergstrand, Camps Bay, Muizenberg, Hermanus, Constantia.

Als Krönung sahen wir das Cape of Good Hope.

Wir beobachteten Strausse, Zebras, Baboon - Affen, Seelöwen und Pinguine, die wir hier in Afrika nicht erwartet hätten. Sie sollen mit Eisschollen aus der Arktis hier angetrieben sein.

Mit Land und Leuten haben wir nur gute Erfahrungen gemacht, obwohl man uns geraten hat, nicht alle Stadtteile Kapstadts zu besuchen, woran wir uns hielten.

 

 

 

 

 

 

Startseite